Ihr Erholungsprozess

Da jeder S-ICD-Patient anders ist, lässt sich nur schwer sagen, wie lange Ihre Erholungsphase dauern wird. In der Regel sollten Sie am Tag nach dem Implantationseingriff wieder nach Hause entlassen werden können. Die vollständige Erholungsphase nach der Implantation dauert in der Regel 4 bis 6 Wochen. 

Ihr Arzt wird Ihnen eine vollständige Liste mit Anweisungen geben, die Sie nach der Implantation befolgen sollten. Wenden Sie sich immer an Ihren Arzt, wenn Sie spezifische Informationen benötigen, oder wenn Sie zusätzliche Fragen haben. Sie erhalten außerdem einen Patientenausweis, der medizinische Fachkräfte und Sicherheitspersonal über Ihr implantiertes medizinisches Gerät in Kenntnis setzt.  

Erholungszeit

Obwohl sich jeder Patient unterschiedlich schnell erholt, können Sie die folgenden Zeitangaben als Anhaltspunkt nehmen, was Sie erwarten können:


Tag der Implantation

  • Sie erhalten vor und nach der Implantation Antibiotika, um das Infektionsrisiko zu senken. Nehmen Sie unbedingt alle verschriebenen Antibiotika vollständig ein, auch wenn Sie sich bereits besser fühlen.


1 Tag danach

  • Die Wunde kann am ersten Tag oder in den ersten zwei Tagen schmerzhaft und empfindlich sein. Nehmen Sie Analgetika (Schmerzmittel) nach Bedarf ein, aber überschreiten Sie die empfohlene Dosierung nicht. 

  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder der Pflegekraft, wenn Sie Schmerzen haben.


1 Woche danach

  • Halten Sie die Wunde sauber und trocken, bis sie vollständig verheilt ist.

  • Nach den ersten 3 oder 4 Tagen können Sie unbesorgt ein Bad nehmen oder duschen. Ihre Pflegekraft kann Ihnen einen Schutzverband geben, damit die Wunde beim Baden oder Duschen nicht nass wird. 

  • Wenn Sie Probleme mit der Wunde haben, wenden Sie sich an Ihre Pflegekraft.


1 Monat danach

  • Einige Wochen nach Implantation des S-ICD-System haben Sie einen ersten Termin bei Ihrem Arzt, um sicherzustellen, dass der Einschnitt gut verheilt ist und Ihr System ordnungsgemäß funktioniert. Danach haben Sie wahrscheinlich alle 3 bis 6 Monate einen Termin bei Ihrem Arzt.

Was Sie während der Erholungsphase erwarten können

Wann

Die ersten 2 Wochen
nach dem Eingriff

Versorgung und Einschränkungen

(Befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes.)

• Vermeiden Sie Armbewegungen, die Druck auf die Wunde
ausüben könnten

• Vermeiden Sie körperliche Betätigung
(Sie müssen aber nicht die ganze Zeit sitzen oder liegen.)

• Heben Sie keine schweren Gegenstände
(Das verlangsamt den Heilungsprozess und erhöht das Infektionsrisiko.)

Die ersten 4 bis 6 Wochen
nach dem Eingriff

• Wenn Ihre Wunden verheilt sind, können Sie sich frei bewegen.

• Steigern Sie sportliche Betätigung langsam.

• Vermeiden Sie Kontaktsportarten (z. B. Fußball, Rugby). Überprüfen Sie, ob Einschränkungen beim Autofahren bestehen.

• Befragen Sie vor langen Reisen Ihren Arzt.

• Sobald Sie sich vollständig von dem Defibrillator-Implantationseingriff erholt haben, sollte sich Ihr Alltagsleben wenig ändern.

Fortlaufend

• Auch wenn Sie vom Krankenhaus ein System zur Fernabfrage von Patienten erhalten haben, kann Ihr Arzt dennoch alle 3 bis 6 Monate einen Termin mit Ihnen vereinbaren, um Ihren S-ICD zu überprüfen und um zu sehen, wie Sie damit zurechtkommen. Während dieser Nachsorgeuntersuchungen kann Ihr Arzt die Einstellungen Ihres S-ICD mithilfe eines kabellosen Programmiergeräts anpassen.

• Wenn Ihr S-ICD eine Therapie abgibt (einen elektrischen Schock), sollten Sie Ihren Arzt benachrichtigen. Einige Patienten empfinden die Therapie als schmerzhaft oder unangenehm. Auch wenn Sie sich vielleicht erschrecken, bedeutet dies nur, dass der S-ICD einen gefährlichen schnellen Herzrhythmus entdeckt und defibrilliert hat, damit Ihr Herz wieder normal schlägt.

Das sagen S-ICD-Patienten.

Erfahren Sie, was reale S-ICD-Patienten über ihren Alltag und ihre persönlichen Erfahrungen berichten.

Top