S-ICD vs. transvenöser ICD und Herzschrittmacher

Ein S-ICD unterscheidet sich von anderen implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (ICD) zur Behandlung von Herzerkrankungen. Ihr Arzt wird Ihnen helfen, welches System am besten für Sie geeignet ist. 

Weiterentwicklung des ICD-Systems zum S-ICD Weiterentwicklung des ICD-Systems zum S-ICD

S-ICD vs. herkömmliche ICDs

Eine ICD-Therapie ist eine vertrauenswürdige Therapie, die hunderttausende von Leben verlängert hat. ICD-Systeme sind seit den 1980ger Jahren verfügbar und wurden zuerst im Bauch implantiert. Später gab es den transvenösen ICD, der im Schulterbereich implantiert wurde. Der minimal-invasive subkutane (unter der Haut befindliche) ICD oder S-ICD ist das neueste ICD-System, das das Herz schützt, ohne es zu berühren.

S-ICD-System - Implantationseingriff

  • Anders als bei einem transvenösen ICD-System wird das Aggregat in der Regel auf der linken Seite der Brust neben dem Brustkorb implantiert und die Elektrode wird unmittelbar unter der Haut über dem Brustbein implantiert.

  • Die S-ICD-Elektrode wird unter der Haut platziert. Das S-ICD-System therapiert das Herz, ohne dass dafür Elektroden im Herz implantiert werden müssen.

  • Der S-ICD lässt das Herz und das Gefäßsystem unangetastet.

Transvenöser ICD - Implantationseingriff

  • Ein transvenöses ICD-System wird in der Regel im linken Schulterbereich in der Nähe des Schlüsselbeins implantiert.

  • Mithilfe von Röntgenaufnahmen werden die Elektroden durch eine Vene bis ins Herz und über die Herzklappe vorgeschoben.

  • Je nach Herzerkrankung werden 1 oder 2 Elektroden im Herz platziert. Sobald die Elektroden platziert sind, werden sie an der Herzwand fixiert, um eine optimale Konnektivität zu gewährleisten.


S-ICD vs. Herzschrittmacher

Herzschrittmacher

  • Ein Herzschrittmacher kontrolliert einen anomal langsamen Herzrhythmus.

  • Er sendet kurze elektrische Impulse an das Herz, wenn es zu langsam schlägt.
     

S-ICD-System

  • Ein ICD-System wie der S-ICD gibt einen elektrischen Schock an das Herz ab, wenn er einen gefährlich schnellen Herzrhythmus feststellt und stellt den normalen Herzrhythmus wieder her.

  • Ein ICD soll einen plötzlichen Herzstillstand verhindern.  

Das sagen S-ICD-Patienten.

Erfahren Sie, was reale S-ICD-Patienten über ihren Alltag und ihre persönlichen Erfahrungen berichten.

Top